Home

Umweltanalytik – Lehren und Forschen am Department Umwelttechnik

Das Fach Umweltanalytik ist ein Teilgebiet der chemischen Analytik. Die Untersuchungsbereiche umfassen die Umweltkompartimente Luft, Wasser, Boden und Organismen. Vor dem Hintergrund des Studiums an der HAW erwerben die Studierenden Wissen und Erkenntnisse zur Untersuchung von Schadstoffen in unterschiedlichen Umweltkompartimenten und führen Risikoanalysen durch. Die Ergebnisse zu bewerten und richtige Schlussfolgerungen aus diesen zu ziehen, um anschließend effektiv und effizient handeln und die Umwelt schützen  zu können, ist ein hervorgehobenes Thema in Forschung, Studium und Lehre. Welches sind unsere Schwerpunkte?

(c) GERSTEL: GC-MS mit ALEX System.

 

  • Spurenanalytik  organischer Schadstoffe (PAH, PCB, PCDD/F, PBDE) mittels SPME- Solid Phase Micro Extraction  in verschiedenen Umweltkompartimenten (Wasser, Sediment, Biota)
  • Direkte Messung des biologisch verfügbaren Anteils durch Thermodesorption der Schadstoffe aus der PDMS Faser mittels Gaschromatografie und massenspektroskopie (GC-MS) ohne aufwändiges Proben „clean up“

 

 

in situ Passivsammler – entwickelt am Department Umwelttechnik

 

  • Entwicklung, Kalibrierung und Evaluierung von Passiv- und Gleichgewichtssammlern zur analytischen in-situ Messung von polaren und unpolaren  organischen Spurenstoffen im Meerwasser und Sediment (chemische Aktivitäts- und Fugazitätsmessungen)

 

 

Passive dosing Ringe im Marinen Algentest

 

  • Entwicklung von anwendungsoptimierten Biotestbatterien (Risk Assessment) zur Untersuchung der biologischen und ökotoxikologischen Wirkung von Schadstoffen auf Organismen mittels passive dosing
  • Kooperative Unterstützung von „Jugend-forscht“-Projekten im Rahmen des Arbeitsprogramms