Anne Kreutzer

Doktorandin

Raum: S 2.40

Tel: 040-428-75-6278

Email: anne.kreutzer@haw-hamburg.de

 

 

Thema der Dissertation

Passive Sampling und Passive Dosing – ein innovativer Ansatz zur kombinierten chemischen und biologischen Analyse hydrophoben organischen Schadstoffen im Sediment-Porenwasser mariner Systeme

Bioverfügbare hydrophobe organische Chemikalien (HOCs) wie polycyclische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAKs), polychlorierte Biphenyle (PCBs) und Dichlordiphenyltrichlorethan (DDT) sind allgegenwärtig in der Umwelt und gelangen durch Abflüsse von anthropogenen Aktivitäten in marine Küstenzonen. Gebunden an Partikel akkumulieren sie vor allem in Sedimenten, wo sie an die organischen Partikel binden oder sich im Porenwasser lösen. Die freigelöste Porenwasserkonzentration (Cfree) wird auch als bioverfügbare Fraktion bezeichnet und ist die Schadstoffkonzentration, die auf Sediment assoziierte Organismen wirken kann. Konservative Methoden betrachten nur die wenig aussagekräftige Gesamtkonzentration (Ctotal) im Sediment, während die Betrachtung der frei gelösten Schadstoffkonzentration zur Verbesserung der Risikobewertung von Sedimenten beiträgt. In dieser Studie werden mittels PDMS Fasern als Passivsammler die bioverfügbare Konzentration (Cfree) im Porenwasser, aber auch die Gesamtsedimentkonzentration (Ctotal) von Sedimentkernen der Deutschen Bucht (Nordsee) ermittelt. Anschließend werden die ermittelten Schadstoffmuster und –konzentrationen künstlich wiederhergestellt und in kleinskaligen Biotestsystemen an Organismen verschiedener Trophieebenen (Algentest, Daphnientest und Fischeitest) getestet, um das ökotoxikologische Risiko abzuschätzen.

Betreuer

Prof. Dr. habil. Gesine Witt, HAW Hamburg

Prof. Dr. habil. Henner Hollert, RWTH Aachen

 

Kurzvita

seit 01/2018
Promotion am Department Umwelttechnik an der HAW Hamburg

seit 03/2018
Lehrbeauftragte, Fakultät Life Sciences, HAW Hamburg Praktikum „Chemie 1 für Umwelttechniker“

10/2014 – 09/2017
M. Sc. Biologie, RWTH Aachen

08/2015 – 01/2016
ERASMUS-Auslandssemester Universität Lund, Schweden

10/2011 – 09/2014
B. Sc. Biologie, Universität zu Köln


Abschlussarbeiten

 


Posterpräsentationen

Kreutzer, A., Ramö, R., Gunnarsson, J., Witt, G. (2018): Untersuchung der Freisetzung und Resuspension hydrophober organischer Schadstoffe nach Sedimentsanierung mit Aktivkohle und Ton. SETAC GLB, Münster.

Kreutzer, A., Reininghaus, M., Nabo, N., Meyer, J., Kröncke, I., Witt, G. (2019):Effects of bioturbation on the freely dissolved hydrophobic organic chemical contribution in sediment cores on the German Bight. YES Meeting, Gent, Belgium.