Sieger im Meereswettbewerb 2016

11. Meereswettbewerb erfolgreich – Sieger 2016

Der 11. Meereswettbewerb „Forschen auf See“ ist nach Ansicht der Jury mit bemerkenswert guten Ergebnissen zu Ende gegangen. Den 1. Preis erzielte das Geschwister-Team Marie Sommer und Nellie Sommer des Gymnasiums Heidberg, die auf der ALDEBARAN unter wissenschaftlicher Anleitung von Prof. Gesine Witt von der Hochschule für Angewandte Forschung (HAW) in Hamburg die negativen Einflüsse der Elbe in der Helgoländer Bucht erforschten. Im Labor wurden die Schülerinnen am HAW Campus in Bergedorf von Doktorand Mathias Reininghaus unterstützt. Der zweite Preis geht an Jasmin Jarecki, Laureen Strunk und Antonia Walz mit ihrem Projekt zum Thema „PET, PVC und EVA im Ökosystem Wattenmeer“. Die Preise wurden den jungen Forscherinnen auf der „boot“ Düsseldorf  der boot Messe überreicht. Beide Gruppen hatten zuvor die Ergebnisse ihrer Projekte der Wissenschaftsjury beim Abschlusskolloquium Mitte November in Hamburg vorgestellt.

www.meereswettbewerb.de
https://www.youtube.com/watch?v=8h5_vOCdam8

You may also like...